andrà tutto bene - alles wird gut

irgendwann ♥ vielleicht....


Ich trage seit einigen Tagen meine selbstgenähten Masken. Nicht, um mich selbst zu schützen, sondern um andere vor meinen Tröpfchen zu schützen. Ich finde, jeder sollte dies tun ♥ Denn man weiß leider nicht, ob man vielleicht doch schon Coronaträger/in ist.

 

Die Maske trage ich, wenn ich auf andere Menschen treffe. Hier im tiefsten Land werde ich von manchen belächelt, angestarrt, ja es wird sogar ängstlich ausgewichen.

Das ist mir aber egal. Ich mache auf dem Land den Anfang und vielleicht wird es bald zur Normalität mit Mundschutz raus zu gehen.

Mir persönlich geht dieses Corona Virus, bzw. die Folgen daraus, nämlich dass in vielen Gegenden die Triage angewendet wird, ganz arg an die Seele und mein Herz. Das schmerzt mich so irrsinnig, dass ich im Stillen um diese Menschen trauere und weine. Man kann nicht helfen, das ist aus der Ferne und im Nahen das Schlimmste.

 

Ich versuche nicht darüber nachzudenken, dass es einen selbst und die Liebsten ebenso erwischen kann. Vielmehr versuche ich durch dosiertes Nachrichten lesen, Masken nähen, die täglichen Aufgaben und die Freude über die Natur plus Sonne auf andere Gedanken zu kommen.

Ich werde solange nähen, bis meine Vorräte aufgebraucht sind. Notfalls lege ich Nachtschichten ein. Allein kann man keine großen Stückzahlen nähen, aber Tag für Tag wächst der Stapel.

Meine Liebsten werden damit versorgt und dann geht es ans Akkordnähen für Leute, die Nachschub brauchen.

 

 

Ich wünsche allen viel Kraft und innere Stärke, Liebe im Herzen, Mitmenschlichkeit, Vernunft und Gesundheit.

Bitte korrigiert eure Patientenverfügungen!!!

 

 

Macht es gut ♥♥♥

 

Haltet durch

resisti,

aguàntate,

tiens le coup,

aguente firme,

hold on,

hou vol

♥♥♥