· 

Ein Bargello Quilt soll es werden

 

 

Anfangs habe ich überhaupt nicht verstanden, wie man diese Muster hinbekommt. Aber zum Glück meiner Generation gibt es Youtube.

 

Nach dem Ansehen zweier Erklärungen, stand ich immer noch da wie 'ne Landkuh. Was für Streifen? Wie breit? Hä?

 

Somit war klar, ich muss es einfach selbst ausprobieren.

Dies habe ich getan und nach dem ersten Probemuster auf der Designwand habe ich die Technik  schnell verstanden :-)

Danach war es ein Einfaches! Und ich denke, es wird nicht nur bei einem Bargello Quilt bleiben.

 

Hier noch einmal langsam und bildlich erklärt:

60-80 bunte Jelly Rollen Streifen mussten der Länge nach zusammen genäht werden. Danach dann wieder nach einem gewissen Schemata zerschnitten werden :-)

Die Breiten der neuen Streifen habe ich in den Größen 1,25; 1,5; 1,75; 2,0; 2,25; 2,5 Inch geschnitten:

 

Dann begann ich zu experimentieren:

Als ich es dann endlich so zusammen geklippt und die oberen Streifen mit den unteren verbunden hatte, nähte ich alle Streifen der Länge nach zusammen. Das sah dann so aus:

Dieses Muster wiederholte ich nochmals

Nun geht es an den letzten Musterblock. Bin gespannt, wie das im Gesamtbild aussieht :-D

Alles Liebe

Anke